Nano-Roboter laufen schon auf Wasser

KomponentenWorkspace

Die Nanotechnik schreitet voran: An der Carnegie Mennon University in Pittsburgh wurde ein Mini-Roboter entwickelt, der wie ein Insekt übers Wasser laufen kann.

Die kleinen Nano-Roboter, die die Forscher am
Nano Robotics Laboratory
entwickelten, könnten auch Jesus heißen: sie laufen übers Wasser. Der Prototyp kann zwar noch keine Wunder vollbringen, aber das kann man bei nur 10 Dollar Materialkosten auch nicht erwarten. Er besteht aus einem Kohlefasergehäuse mit nur 13 Millimetern Länge und im Vergleich riesigen, fünf Zentimeter langen wasserabweisenden Miniatur-Stahlbeinchen. Durch Stromfluss verbiegen sich piezoelektronische “Aktuatoren” und bewegen so die Beinchen. Zwei von acht Beinen sind für die Richtungssteuerung da, die weiteren für die Vorwärts-, Rückwärts- und Seitwärts-Bewegung.

Projektleiter
Metin Sitti
, Professor an der Carnegie Mellon-Universität, will die Miniatur-Diener an die Industrie verkaufen, indem er sie zum Test von Flüssigkeiten in beispielsweise der Chemie-Industrie verwendet.

Leicht abgewandelt gibt es bald auch die “Schwimmversion” des Roboters. Sie soll in menschlichen Blutbahnen Diagnosen vornehmen. (mk)

Weitere Infos:

Nano Robotics Laboratory

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen