Open-Source-Mail-Client Thunderbird 0.8 enthält RSS-Reader

NetzwerkeSoftwareZusammenarbeit

Die neue Version des E-Mail-Programms liest und verwaltet auch RSS-Feeds (XML-Feeds von Nachrichten oder anderen Beiträgen).

Zahlreiche Neuerungen im Mail-Client
Thunderbird
erweitern das Open-Source-Programm. So gibt es beispielsweise einen globalen Eingangsordner für Mails aus mehreren Pop3-Konten, das Unterbinden von Bilder-Downloads in E-Mails unbekannter Absender sowie Import-Funktionen für Mails aus anderen Programmen.

Der integrierte RSS-Reader ruft News-Seiten oder Weblogs ab; externe Reader werden dann nicht mehr benötigt. Der erweiterte Import in Thunderbird 0.8 liest jetzt Mail-Verzeichnisse, Adressbücher und Einstellungen aus Mozilla 1.x, Outlook Express, Outlook und Eudora.

Eine verbesserte Schnellsuchfunktion kann zudem verschiedene Bereiche einer E-Mail durchsuchen und gefundene Begriffe markieren. Ein Master-Passwort kann Kennwörter für verschiedene E-Mail-Postfächer zusätzlich verschlüsseln. Und last but not least werden einige Sicherheitslücken durch das Update beseitigt.

Thunderbird 0.8 ist ab sofort steht ab sofort als
Download
für Windows, Linux und MacOS im Internet bereit. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen