Studie: Start von MSN Music gelungen, aber keine Konkurrenz für iTunes

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Das Marktforschungs-
unternehmen Gartner beurteilt den Start des Download-Angebots von Microsoft zurückhaltend: MSN Music wird als solides Projekt bewertet, das der Konkurrenz nicht unterlegen ist, aber auch nichts bietet, um aus ihr herauszustechen.

Mit MSN Music ist Microsoft nach Einschätzung von Gartner keine besonders beeindruckende Leistung gelungen, auch wenn von einem Flop nicht geredet werden kann. Allerdings sieht Gartner Microsoft gegenüber der Konkurrenz an mehreren Punkten im Nachteil. Ein dem Apple iPod vergleichbares oder gar überlegenes Gerät hat der Software-Riese nicht zu bieten, und auch eine Möglichkeit, die heruntergeladenen Songs wie bei RealNetworks plattformunabhängig zu nutzen, ist nicht vorhanden. Auf den Einsatz der eigenen DRM-Technologie Janus, die der der Konkurrenz überlegen gewesen wäre, hat Microsoft darüber hinaus verzichtet. Gartner sieht nicht, daß Microsoft unter diesen Bedingungen in absehbarer Zeit die Marktführerschaft erringen kann. Allerdings sei der Download-Markt derzeit noch relativ klein, und für Microsoft sei der Schritt wichtig gewesen, sich eine Plattform für den künftigen Einsatz der eigenen DRM-Technologie zu schaffen. (dj)

Weitere Infos:

Jupiter Research zu MSN Music

http://www.jupiterresearch.com/bin/item.pl/interact:commentary/jup/id=95569/?SID=JBn/TPyfczvHjq6Fm2Rdz3Hy07YkSLnchptF/VjuXdIISYY+Ebx13gM1bNGgxuYx8u680ptB9I+KPKf8HuPk9Q==

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen