Cisco übernimmt Spezialisten für Netzwerk-Management

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

NetSolve wechselt für 128,7 Millionen Dollar den Besitzer.

Der Netzwerkausrüster Cisco Systems wird NetSolve für 128,7 Millionen Dollar übernehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde gestern unterzeichnet, teilte das Unternehmen in San Jose, Kalifornien, mit. NetSolve stellt Technologien für das Management von IT-Infrastrukturen zur Verfügung. Unter anderem können so Ressourcen und Aktivitäten in einem Firmennetz überwacht werden, wodurch eine Grundlage für die Planung von Upgrades und Veränderungen in der Architektur geschaffen wird.

Cisco will die Produkte in seine eigene Angebots-Palette integrieren und auch Technologien in die eigenen Netzwerkgeräte einfließen lassen. Unter anderem würde so ein Performance-Monitoring der Router in Echtzeit ermöglicht. Die Akquisition, mit der Cisco auch in den Besitz von Sicherheits-Features für IP-Telefonie kommt, soll im zweiten Quartal des kommenden Jahres abgeschlossen sein.

Das Technologieunternehmen wurde im Jahr 1987 gegründet, 1999 erfolgte der Börsengang. Die Übernahme vollzieht man über den Tausch von NetSolve-Aktien gegen Bargeld. Cisco wird dabei alle 11,7 Millionen ausgegebenen Wertpapiere zu einem Preis von jeweils 11 Dollar erwerben. Aktienoptionen werden entsprechend ihres Wertverhältnisses zum Kaufpreis in Cisco-Aktienoptionen umgewandelt. (m)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Cisco

Netsolve

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen