US-Regierungscomputer als Zombies entlarvt

SicherheitSicherheitsmanagement

Mehrere hundert Rechner des Verteidigungsministeriums waren infiziert von Trojanern. So versendeten Donald Rumsfelds Leute unwissentlich Spams und nahmen an Denial-of-Service-Attacken teil.

Eine groß angelegte Untersuchung des US-Justizministeriums Department of Justice (DoJ) zum Thema Cybercrime führte zu peinlichen Ergebnissen: mehrere hundert Rechner im Besitz des US-Verteidigungsministeriums Department of Defense (DoD) und des US-Senats waren von Trojanern infiziert und dienten ihren heimlichen Herren als Zombies für Spam-Versand und DoS-Angriffe.

Gesetze gegen Spam helfen natürlich nichts, solange die Regierung selbst in die Sache verwickelt ist.

Vor kurzem noch ging ein Skandal durch die US-Medien, als es der konservativen republikanischen Partei gelungen war, schlecht gesicherte Computer des Senats anzuzapfen und so in den Besitz vertraulicher Dokumente der Demokraten zu gelangen. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

Netcraft-Zahlen zu den “angreifenden Verteidigern”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen