JPEG-Patent: Macromedia einigt sich mit Forgent

PolitikRechtWorkspaceZubehör

Im Patenstreit um den im Bildformat JPEG verwendeten Komprimierungsalgorithmus hat Macromedia nachgegeben. Weitere Firmen werden wohl bald folgen.

Forgent Networks hatte im April 2004
31 Unternehmen wegen Patentverletzung verklagt
; sie sollen die Komprimierung im JPEG-Format unberechtigt einsetzen. Nachdem im August bereits Adobe nachgab und sich mit Forgent einigte, folgt mit Macromedia nun ein weiterer namhafter Anbieter. Finanzielle Details zur Einigung wurden aber nicht bekannt.

Das Patent allerdings ist umstritten. So werden immer wieder Vorwürfe laut, das Forgent-Patent würde durch die JPEG-Komprimierung nicht verletzt oder, dass Forgent sich lediglich den aktuellen Stand der Technik habe patentieren lassen und das Patent daher ungültig sei. Einige der verklagten Unternehmen reagierten deshalb auch mit einer Gegenklage wegen Patentmissbrauch.

Nachdem nun aber mit Adobe und Macromedia zwei große Namen aus dem Grafik- und Design-Bereich umgeschwenkt sind, werden weitere Unternehmen wahrscheinlich bald folgen. (dd)

Weitere Infos:

Forgent Networks


Macromedia

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen