Paint Shop Pro 9 in zwei Versionen

WorkspaceZubehör

Neben der Standardausführung soll eine Version mit weniger Funktionen, der jedoch die Bildverwaltung Paint Shop Photo Album beiliegt, vor allem Digitalfotografen ansprechen.

Nach der
Beta
gibt es nun die fertige Version von Paint Shop Pro 9 – zunächst nur auf englisch, ein Termin für die deutsche Ausgabe steht noch nicht fest. Zur Bearbeitung von Digitalbildern sind neue Filter hinzugekommen sowie eine Import-Funktion für RAW-Daten aus Kameras. Darüber hinaus hat man die Mischpalette und auch die History-Funktion verbessert. Einen Überblick über
alle neuen Features
gibt es auf der Hersteller-Website.

Neben der normalen, 129 Dollar teuren, Version von Paint Shop Pro bringt Jasc auch eine Paint Shop Pro Studio genannte Version auf den Markt. Dieser fehlen einige Funktionen, etwa der Makrorekorder, dafür wird mit Paint Shop Photo Album 5 ein Programm zur Bildverwaltung mitgeliefert. Das Paket kostet 79 Dollar. Die Download-Versionen beider PSP-Varianten sind für jeweils zehn Dollar weniger zu haben. (dd)

Weitere Infos:

Jasc

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen