Microsoft erhält Patent für Link-Verbindung per Tastatur

PolitikRecht

Dass man nur auf die Tabulator-Taste drücken muss, um auf die einzelnen Links in einem Dokument zu springen, ist eine einfache Idee, die aber in den USA patentwürdig ist.

Microsoft erhält Patent für Link-Verbindung per Tastatur

Dass man nur auf die Tabulator-Taste drücken muss, um auf die einzelnen Links in einem Dokument zu springen, ist eine einfache Idee, die aber in den USA patentwürdig ist.

Die “Entdeckung und Navigation von Hyperlinks via Tabulator-Taste” ist dem US-Patent-Office die Genehmigung eines Patentantrags von Microsoft wert. In wissenschaftlicher Sprache beschreibt das Patent, wie eine Website genutzt wird, indem per Tastatur darin navigiert wird. Gleiches gelte auch für Textverarbeitungsdokumente, die Links enthalten.

Schon Anfäng März 1997 beantragte Microsoft das Patent; nachdem es Microsoft zum 31. August 2004 offiziell zugesprochen wurde, haben sofort findige Patent-Sucher das Dokument Nr. 6,785,865 entdeckt. In dem Patent ist beschrieben, wie das Drücken der Tab-Taste zum ersten Link in einem Hypertext-Dokument springen kann. Durch den Tastendruck wird der Link grafisch hervorgehoben. Drückt der Nutzer die Taste ein zweites Mal, bekommt der nächste Link diese grafische Markierung. Das Patent bezieht sich zudem auf Bilder, mit denen dieselbe Art von Navigation erreicht werden kann. Auf einen weiteren Tastendruck soll dann entweder zum Hyperlink gesprungen oder das ausgewählte Bild geladen werden.

Weil entsprechende Navigationstechniken schon weit verbreitet sind und auch im HTML/XHTML-Standard vorgesehen, rechnen Experten mit einem erneuten Kampf der Branche gegen unsinnige Patente. Insbesondere Opera, Anbieter eines alternativen Web-Browsers, dürfte von dem Patent betroffen sein. (mk)

Weitere Infos:

Microsoft-Patent für Hyperlinks per Tabulator-Taste

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen