Fujitsu Siemens: Amilo Pro V7010 Notebook für kleine und mittelständische Unternehmen

MobileNotebook

Einstiegspreis ab 1.349 Euro : Das neue Notebook des deutsch-japanischen Herstellers kommt mit Hyperthreading-Mobil-Pentiums und lässt sich beim Speicher auf 2048 MByte aufrüsten.

Der Computer-Hersteller Fujitsu Siemens hat heute in München mit dem Amilo Pro V7010 Notebook ein Gerät für kleine und mittelständische Unternehmen angekündigt. Als preisgünstiges Marken-Notebook soll es die wesentlichen Anforderungen für den professionellen Einsatz erfüllen, über lange Lebenszyklen hinweg bestellbar und nach unternehmensspezifischen Anforderungen frei konfigurierbar sein. Das Notebook ist ab sofort zu Preisen in der einfachsten Ausführung ab 1349 Euro im Fachhandel bestellbar.

Das Gerät basiert auf neuen Mobile Intel Pentium 4 Prozessoren mit Hyper-Threading Technology. Alternativ können sich Kunden auch für ein Modell mit Intel Celeron D Prozessor entscheiden. Der optional integrierte Prism GT Wireless LAN Chipsatz unterstützt das mobile, kabellose Arbeiten im Internet. Vier programmierbare Quick Touch Buttons dienen zum schnellen Zugriff auf Anwendungen, ein 3 in 1 Card Reader ist kompatibel mit Multimedia, SD- und Memory Stick-Karten.

Der Arbeitsspeicher ist bis auf 2048 MByte DDR-SDRAM ausbaubar. Als Grafikprozessor dient der ATI Mobility Radeon 9100 IGP. Für den Video Speicher stehen bis 128 MByte bereit. Ein Port Replikator ist ebenfalls zusätzlich erhältlich. Die mitgelieferte “Manageability”-Software soll die Administration im Unternehmensnetz vereinfachen. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Fujitsu-Siemens

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen