Hacker plündern elektronische Geschenkgutscheine von Wal-Mart

SicherheitSicherheitsmanagement

Kunden, die bei der US-Kette mit einem Gutschein zahlen wollten, mussten feststellen, dass diese bereits geplündert waren.

Geschenkgutscheine sind schon lange eine beliebte Alternative zur anstrengenden Überlegung, was der zu Beschenkende nun wirklich brauchen könnte. Mittlerweile wickeln viele Firmen solche Transfers auch gerne elektronisch ab.

Beim weltgrössten Einzelhändler Wal-Mart sind in jüngster Vergangenheit mehrfach geplünderte Geschenkgutschein-Karten festgestellt worden; beim Einlösen gab’s regelmäßig lange Gesichter, weil die Karte den Wert Null auswies. Obwohl sich der Konzern bedeckt hält und keine Informationen preisgeben will, außer über Zusammenarbeit mit der Polizei, wird langsam öffentlich bekannt, dass das Transfersystem Walm-Marts gehackt worden sein muss.

Es gelingt also wahrscheilich elektronischen Eindringlingen, den Abbuchungsvorgang von der Kreditkarte auf die Gutscheinkarte zu beeinflussen und den Betrag selbst einzustecken. Alternativ kann natürlich auch das gesamte Abrechnungssystem Wal-Marts fehlerhaft sein – das wäre dann allerdings noch peinlicher für den Einzelhandels-Marktführer. (dd)

( – testticker.de)

Weitere Infos:

Wal-Mart

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen