Corporate Server 3.0, Smooth Guardian Smooth Wall
Schutz mit Linux

CloudNetzwerkeServerSicherheitSicherheitsmanagement

Corporate Server 3.0 von Smooth Wall, eine minimierte Linuxdistribution, schützt als Firewall und IDS (Intrusion Detection System) vor Eindringlingen und anderen Gefahren aus dem Netz.

Testbericht

Corporate Server 3.0, Smooth Guardian Smooth Wall

Corporate Server 3.0 ist eine minimierte Linuxdistribution, die als Fire-
wall und Intrusion Detection System (IDS mit SNORT) dient. Das Programm des englischen Security-Spezialisten Smooth Wall wird auf einem dedizierten PC installiert. Dazu eignet sich auch ein älterer Rechner mit Pentium-CPU. Smooth Wall bietet mehrere Add-ons, mit denen der Server beispielsweise zum VPN-Gateway mit L2TP-Support (Smooth Tunnel) oder einem auch hier getesteten Webfilter (Smooth Guardian) ausgebaut wird.

In einer Blocklist definiert der Administrator, welche Domänen, IP-Adressen oder URLs gesperrt sein sollen. Smooth Wall bringt auch eine etwa 500.000 URLs umfassende Liste mit, die über das Internet aktualisiert wird. Sehr gut sind die in Version 3 stark verbesserten Log-Funktionen. Sie reichen bis hin zur Überwachung des Internet-Verkehrs jedes Benutzers. Dessen Einsatz in Firmen muss mit dem Betriebsrat abgesprochen werden.

Die Konfiguration des Webfilters Smooth Guardian geschieht über die Konsole oder einen Webbrowser. Die Sys-temvoraussetzungen sind niedrig: Für gute Performance bei Webfilter oder VPN-Tunnel sollte es ein 1,5-GHz-PC mit 512 MByte RAM und 20-GByte-Festplatte sein. Die Software ist derzeit nur auf Englisch erhältlich. Die Performance hat in der neuesten Version stark zugelegt, so dass von Smooth Guardian bis zu 2000 Netzwerk-Computer unterstützt werden.

Sehr umständlich ist, dass der Anwender jedes verfügbare Update einzeln in der richtigen Reihenfolge installieren muss. Gegenüber PC Professionell kündigt Smooth-Wall-Managing Director George Lungley an, kumulative Updates ab Version 4 im kommenden Jahr bereitzustellen.

Die Kosten liegen bei angemessenen 260 Euro für Corporate Server 3.0. Für die Module Smooth Guardian und Smooth Tunnel sind je 300 Euro fällig (10 Computer-, 5 VPN-Lizenzen). Support erfolgt durch den Reseller oder per E-Mail via Webinterface.

FAZIT: Smooth Wall bietet eine preiswerte und effektive Firewall, die sich stark erweitern lässt. Die Installation ist aber zu langwierig.


Testergebnis

Corporate Server 3.0, Smooth Guardian Smooth Wall

Hersteller: Smooth Wall
Produktname: Corporate Server 3.0, Smooth Guardian Smooth Wall

Internet:
Smooth Wall Homepage

Preis: ab 270 Euro (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Systemvoraussetzungen
Betriebssystem: Linux im Lieferumfang
Prozessor: ab Pentium/K6
Arbeitsspeicher: ab 96 MByte RAM/512 Mbyte (Minimum/mit Add-Ons)
Festplattenspeicher: ab 1 GByte/20 Gbyte (Minimum/mit Add-Ons)

Das ist neu
– Performance-Verbesserungen wie schnellerer Start
– stark erweiterter Logfilter
– mehr Gruppen im Webfilter anlegbar
– bessere Unterstützung von Breitband-Anschlüssen

Gesamtwertung: gut
Leistung (30 %): gut
Ausstattung (30 %): gut
Bedienung (30 %): befriedigend
Service (10 %): befriedigend

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen