Logitech rüstet Maus mit Laser aus

KomponentenWorkspaceZubehör

Die neue, kabellose MX1000 Maus des schweizer Herstellers Logitech räumt mit den bisherigen Nachteilen optischer Computer-Mäuse auf.

Da in der MX1000 statt der bisher üblichen Leuchtdiode ein miniaturisierter Laser verwendet wird, verspricht Logitech eine um den Faktor 20 gesteigerte Abtastpräzision – selbst auf glatten, spiegelnden Flächen. Die Maus verfügt über insgesamt 10 Kontrollbuttons und integrierte Lithium-Ionen-Akkus, wie sie auch in Notebooks zum Einsatz kommen.

Die mitgelieferte Ladestation soll den Austausch der Batterien unnötig machen, eine voll-aufgeladene MX1000 soll dadurch drei Wochen lang betriebsfähig sein, bevor sie wieder für drei bis fünf Stunden in die Ladestation muss. (dd)

( – testticker.de)

Weitere Infos:

Logitech

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen