Toll Collect: Stadtpläne im Internet gesaugt

PolitikRecht

Lange war es relativ still um das Maut-Konsortium Toll Collect, nun meldet man sich in den Schlagzeilen zurück. Das Unternehmen soll sich Kartenmaterial im Internet besorgt haben, ohne dafür zu zahlen.

Das Berliner Landgericht hat Medienberichten zufolge eine einstweilige Verfügung gegen Toll Collect erlassen, weil Mitarbeiter des Maut-Konsortiums sich Stadtpläne bei Stadtplandienst.de heruntergeladen haben. Da die gewerbliche Nutzung jedoch nicht kostenfrei ist, verstößt man damit gegen das Urheberrecht. Der Wert des Kartenmaterials wird mit 530 000 Euro beziffert. Toll Collect bestreitet den Vorwurf und will in Berufung gehen. (dd)

Weitere Infos:

Toll Collect


Stadtplandienst.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen