Musik-Downloads: RealNetworks Kampfpreis gegen Apples iTunes lässt Umsätze explodieren

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Real hat seit seiner Preissenkung über eine Million Songs – in nur einer Woche – verkauft.

Der Streaming-Media Experte RealNetworks hat in der Woche, in der das Unternehmen die Preise für kostenpflichtige Musik-Downloads halbiert hat, über 1 Million Songs verkauft. Das berichtet das Unternehmen heute aus Seattle im US-Bundesstaat Washington. Der Kampfpreis richtet sich gegen die Vorherrschaft Apples mit seinem Musikshop iTunes.

Seit vergangener Woche bietet das Unternehmen für drei Wochen jeden Titel zum Preis von 49 Cent und komplette Alben für 4,99 Dollar an. Apple verlangt 99 Cent pro Album und 9,99 Dollar pro Album. Der Preis gilt für alle 630.000 Songs im RealPlayer Music Store und für fast alle Alben. RealNetworks greift dabei den Marktführer mit einem Dumping-Preis an, bei dem das Unternehmen pro Song 40 Cent Verlust macht.

Angaben zur Zahl der verkauften Songs vor der Werbekampagne machte RealNetworks nicht. Es habe jedoch eine “signifikante Steigerung” gegeben. Dennoch liegt das Unternehmen weit hinter dem Konkurrenten zurück, der in einer Woche im Monat Mai 3,3 Millionen Titel verkaufen konnte.

RealNetworks schloss zudem Vereinbarungen zu Discount-Angeboten mit der Universität von Kalifornien in Berkeley und der Universität von Minnesota. (mk)
( de.internet.com – testticker.de)

Weitere Infos:

Real Networks

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen