Ebay-Neuerungen
Weitere Verkaufssparten

DeveloperE-CommerceIT-ProjekteMarketingSoftware

Jetzt kommen Immobilien und Kraftfahrzeuge als Warengruppen hinzu. Wer ein Auto kaufen oder verkaufen möchte, sollte auf jeden Fall zuerst einmal bei Ebay vorbeischauen

Autos für 18 Mrd. Euro

Ebay-Neuerungen

Wer ein Auto kaufen oder verkaufen möchte, sollte auf jeden Fall zuerst einmal bei Ebay vorbeischauen. Jedes Jahr werden auf der Plattform Fahrzeuge im Wert von über 18 Milliarden Euro verkauft. Inzwischen nutzen über 20000 Händler den Service mobile.de, ein Unternehmen von Ebay. Neu auf der Seite ist eine präzise Suche nach LKWs und Nutzfahrzeugen. Die Unterteilung des Bereichs in neun Kategorien erlaubt es, mit genau den Suchkriterien zu arbeiten, die für die entsprechenden Wagen wichtig sind.

Für jeden, der ein Haus kaufen oder vermieten will, lohnt sich ebenfalls ein Besuch auf der Auktionsplattform. Wer sich für ein Angebot interessiert, nimmt sofort Kontakt mit dem Anbieter auf. Die sonst bei Ebay üblichen Auktions- oder Sofort-Kaufen-Formate gibt es hier nicht.


Paypal

Ebay-Neuerungen

Neu in Deutschland ist auch die Zahlungsabwicklung mit dem System Paypal. Verglichen mit den traditionellen Methoden für internationale Zahlungen, etwa der Auslandsüberweisung, ist es wesentlich einfacher und schneller.
Auch im Bereich Sicherheit hat sich etwas getan: Das neue Sicherheits-Checksymbol in der Ebay-Toolbar zeigt, ob sich der Nutzer auf einer sicheren Website befindet oder auf eine betrügerische Site umgeleitet wurde.
Ebenfalls neu integriert ist ein Passwortschutz, der den User vor der Eingabe desselben auf unseriösen Seiten warnt. Eine Vielzahl an Hinweisen und Tipps zum Erkennen von Spoof-E-Mails und betrügerischen Websites hält das Auktionshaus im so genannten Spoof-Tutorial bereit.


Mobile.de

Ebay-Neuerungen

746150 PKWs aller Marken
57445 LKWs und Nutzfahrzeuge
Mobile.de wickelt den Automarkt ab
Der Preis für ein Fahrzeuginserat mit höchstens fünf Bildern beträgt genau 10 Euro bei einer Laufzeit von 14 Tagen. Händler haben außerdem die Möglichkeit, mobile.de zwei Monate kostenlos zu testen. Ab dem dritten Monat zahlen sie 110 Euro pro Monat für das Einstellen von maximal 250 Fahrzeugen, die jedoch beliebig oft austauschbar sind. Die Site richtet sich sowohl an Fahrzeughändler als auch an Privatkunden. Mobile.de

45 Millionen Mitglieder
38 Länder mit Paypal
Paypal überweist online in 38 Länder
Zahlungen sind für den Käufer immer kostenlos und zudem sicherer als eine direkte Zahlung per Kreditkarte, da Paypal die Kreditkartendaten des Käufers schützt und nicht an den Verkäufer weiterleitet. Die Sicherheit hat bei Paypal hohe Priorität. Käufer sind bei Einkäufen bei Ebay, die über Paypal bezahlt wurden, bis zu einem Betrag von 425 Euro versichert.


Toolbar

Ebay-Neuerungen

1180 internationale Immobilien
1770 Hausangebote in Deutschland
Häuserangebote laufen bis zu 30 Tage
Die sonst bei Ebay üblichen Auktions- oder Sofort-Kaufen-Formate gibt es bei Immobilien allerdings nicht. Im Verkaufsformular ist es möglich, bis zu sechs Bilder oder Grafiken wie Grundrisse hochzuladen. Eine Anzeige mit einer Laufzeit von zehn Tagen kostet 5 Euro, während für ein 30tägiges Inserat 10 Euro Gebühr fällig werden. Das neue Angebotsformat ist nahtlos in die Suchfunktionen von Ebay eingebunden und garantiert eine hohe Reichweite.

11 Schaltflächen
2 Mal Check und Schutz
Toolbar integriert Sicherheits-Check
Grün zeigt an, dass sich der Nutzer der Toolbar auf einer Ebay- oder Paypal-Website befindet. Wenn hingegen das rote Symbol aufleuchtet, ist strikt davon abzuraten, auf dieser Seite personenbezogene Daten wie Passwort oder Kreditkarteninfos einzugeben. Darüber hinaus macht es die neue Toolbar möglich, betrügerische Websites direkt zu melden (
www.ebay.de/ebay_toolbar /index.html
).


Auktionsmanager

Ebay-Neuerungen

Ein Auktionsmanager behält den Überblick

Eine einzige Versteigerung ist relativ einfach. Doch sobald mehr als zehn Auktionen gleichzeitig zu betreuen sind, geht nichts mehr ohne Planung. Dann hilft ein Programm wie Auktionmaster. Es unterstützt den Verkäufer beim Einstellen und Verwalten seiner Versteigerungen und nimmt ihm nach dem Ende der Auktion viele Zeit raubende Standardschritte ab.

www.auktionmaster.de

Mit gesicherten Nachweisen führen Mahnungen zum Ziel
Wichtig für das Mahnverfahren ist, dass der Verkäufer seine Forderungen nachweisen kann. Daher sollte er alle relevanten Ebay-Seiten abspeichern oder ausdrucken. Das Gleiche gilt für den Schriftverkehr wie Faxe, E-Mails und Post. Gerade Versandpapiere wie Paketscheinquittungen oder die Papiere vom Paketdienst braucht der Kläger, um zu beweisen, dass er ordnungsgemäß geliefert hat. Diese Beweissicherung ist vor allem dann nötig, wenn der Kunde Widerspruch einlegt und beispielsweise behauptet, der Verkäufer habe die Ware gar nicht weggeschickt und sie sei nicht angekommen.


Transportschaden

Ebay-Neuerungen

Verpackungsprotokolle unterbinden den Scherbentrick

Kommt die Ware beschädigt an, ist das ein Transportschaden, für den der Versandpartner haften muss. Der Verkäufer sollte den Zustand, in dem er die Ware verpackt und verschickt, entweder schriftlich oder mit einem Foto protokollieren. Ist zerbrechliche Ware angeblich oder wirklich in Scherben beim Kunden angekommen, so kann er anhand des Bildes nachweisen, dass die Ware bei ihm unversehrt abgegangen ist.

Die Schufa gibt Auskunft
Ein Händler kann die Zahlungsmoral seines Kunden prüfen. Und zwar durch eine Schufa-Anfrage. Die Schufa stellt Unternehmen Informationen über das Bezahlverhalten und die Kreditwürdigkeit von Personen zur Verfügung. Wer seinen Handel also nicht bloß im Nebengeschäft betreibt, kann vor Geschäftsabwicklungen mit größeren Beträgen bei der Schufa Erkundigungen einziehen.

www.schufa.de