IBM dreht den Spieß um: Noch eine Klage gegen SCO

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Nachdem IBM bereits eine Klageabweisung gegen SCOs Forderungen beantragte und die Firma wegen Vertragsbruch verklagte, folgt der nächste Schlag: SCO soll Code aus den IBM-Labors gestohlen haben.

In einer dramatischen Wendung im SCO/IBM-Krieg fährt Big Blue jetzt noch härtere Geschütze auf, wie die Website Groklaw berichtet. Die Retourkutsche zum Linux-Feldzug der Santa Cruz Operations wird den Anwälten der angeschlagenen Patentritter noch einmal schwer zu schaffen machen.

Die Unix-Firma wird von IBM verklagt wegen Diebstahl geistigen Eigentums: Demnach soll das Unternehmen 783.000 Codezeilen aus den IBM-Labors in eigene Produkte transferiert haben. (mk)

Weitere Infos:

Groklaw über IBMs neue Klage

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen