Flash-Konverter: Swishzone.com Swishstudio 1.0
Flash gekonnt präsentieren

Software

Mit Hilfe des Konverters lässt sich aus betehenden Flash-Filmchen schnell eine neue Präsentation zusammenstellen, die als Exe-Datei auch für Rechner ohne Flash-Plugin bereitsteht.

Testbericht

Flash-Konverter: Swishzone.com Swishstudio 1.0

Swishstudio, das neueste Mitglied der Swish-Familie, konvertiert Flash-Filme in ausführbare Dateien, Bildschirmschoner oder brennt sie auf selbst startende CD-ROMs für Präsentationen, Spiele oder beliebige Animationen.

Die Verarbeitung der Filme erfolgt in drei einfachen Schritten: Die Playlist speichert die Filme, wobei auch Grafiken und HTML-Dateien verarbeitet werden. Diese Liste enthält Eigenschaften wie die Reihenfolge sowie die jeweilige Spieldauer.

Stellt die Vorschau zufrieden, erfolgt im zweiten Schritt unter anderem das Einstellen von Fenstergröße, -position und -erscheinungsbild. Zum Beispiel kann die Animation in einem beliebig geformten Fenster ablaufen. Im letzten Schritt wird eine ausführbare Datei erzeugt, ein Bildschirmschoner gespeichert oder eine CD gebrannt.

FAZIT: Das preisgünstige Swishstudio erzeugt auf der Basis bestehender Flash-Filme einfach und schnell Offline-Präsentationen.


Testergebnis

Flash-Konverter: Swishzone.com Swishstudio 1.0

Hersteller: swishzone.com
Produktname: Swishstudio 1.0

Internet:
swishzone.com Homepage

Preis: 50 Euro (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– umfangreiche Einstellungen
– Playlist kombiniert verschiedene Elemente
– schnelles und unkompliziertes Erstellen von Animationen
– FS-Command-Unterstützung

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme : Windows 98/Me/2000/XP
Prozessor, Speicher: Pentium/100, 32 Mbyte

Gesamtwertung: gut
Leistung (50 %): sehr gut
Ausstattung (30 %) : gut
Bedienung (20 %) : gut