Musik-Downloads: RealNetworks eröffnet Preiskrieg gegen Apple

CloudNetzwerkeServerWorkspaceZubehör

Der Preis pro Titel fällt auf 49 Cent. Das liegt unter dem Einkaufspreis, soll aber Apples Marktmacht bei Musik-Downloads brechen.

Der Streaming Media-Experte RealNetworks eröffnet auf dem Feld des Music-Downloads einen Preiskrieg gegen den Konkurrenten Apple. Von heute an bietet das Unternehmen für die nächsten drei Wochen jeden Titel zum Preis von 49 Cent und komplette Alben für 4,99 Dollar an. Das berichtet das Unternehmen heute aus Seattle im US-Bundesstaat Washington. Apple verlangt in seinen Onlineshop iTunes 99 Cent pro Album und 9,99 Dollar pro Album. Der Preis gilt für alle 630.000 Songs im RealPlayer Music Store und für fast alle Alben.

RealNetworks greift dabei den Marktführer Apple mit einem Dumping-Preis an, der um 40 Cent unter dem liegt, was das Unternehmen selbst an Lizenzkosten pro Songs zahlt. Real hatte Ende letzten Monats ein Tool vorgestellt, mit dem Songs in DRM-geschütztes AAC konvertiert werden können. Damit gelang es das erste Mal einem Unternehmen, das Monopol Apples für kostenpflichtige Musikangebote auf dem Player iPod zu brechen. Eine Lizenzierung des “Fair Play” genannten Kopierschutzes hatte Apple bislang verweigert.

RealNetworks startet zugleich eine Anzeigenkampagne in Tageszeitungen und Magazinen: “Der halbe Preis wie bei Apple. Willkommen im Reich der freien Entscheidung” heißt es darin, illustriert mit einem iPod in Form eines geöffneten Vorhängeschlosses.

Schon Ende Juli begann Real, als erster auch
Songs für Apples iPod anzubieten
. Weitere Angriffe auf Apple iTunes, das rund 70 Prozent Marktanteil bei Musikdownloads hat, werden folgen: Im Herbst steigt auch Microsoft in den Markt ein, Yahoo hat ähnliche Pläne. (mk)
( de.internet.com – testticker.de)

Weitere Infos:

Real Networks

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen