Spam-Mails stagnieren auf hohem Niveau

SicherheitVirus

Erstmals gab es im Juli keine Steigerung der unerwünschten Werbe-Mails. Dies veröffentlichte Symantec auf Basis aktueller Messungen. Dennoch sind immer noch erschreckend viele Spams unterwegs.

Symantec zufolge waren im Juli 65 Prozent aller versendeten E-Mails Spam. Im Juni waren es auch 65 Prozent, im Januar 60 Prozent. Der Mail-Müll in Deutschland stagniert ebenfalls, insgesamt auf 47 Prozent – hierzulande steigt die Zahl allerdings noch.

Der Großteil des “Digitalmülls” kommt aus den USA (fast 70 Prozent), 16,6 Prozent aus Asien (aber oft mit US-Auftraggebern), 9 Prozent aus Europa. Die anderen Weltregionen liegen allesamt unter 3 Prozent.

Symantec Brightmail scannte im Juli insgesamt 106 Milliarden E-Mails. 4,13 Milliarden davon waren nicht nur Werbemüll, sondern enthielten auch noch betrügerischen Content. (mk)

Weitere Infos:

Symantec Deutschland

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen