Auch OECD widmet sich dem Kampf gegen Spam

SicherheitVirus

Die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) hat eine Task Force ins Leben gerufen, die die weltweite Zusammenarbeit beim Kampf gegen Spam koordinieren soll. In den nächsten zwei Jahren soll ein “Anti-Spam-Toolkit” mit Strategien und technischen Maßnahmen entstehen.

Den Startschuß für die Anti-Spam-Aktivitäten will die OECD bei einem Workshop in Südkorea Anfang September geben. Vertreter aus Regierungen und Wirtschaft, Wissenschaftler und Privatleute sollen zusammengebracht werden, um nach technischen Möglichkeiten zu suchen, wie sich sowohl konventioneller als auch Mobil-Spam bekämpfen läßt. Eine Task Force soll dann zwei Jahre Zeit erhalten, um Anti-Spam-Strategien zu untersuchen, ein Programm zur Öffentlichkeitsarbeit zu entwickeln und ein Toolkit zu entwickeln, das strategische und technische Maßnahmen offeriert. (mk)


Weitere Infos:

OECD zum Antispam-Projekt

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen