TFT-Monitor: Eizo Flexscan L795
19-Zöller mit Mehrfachbildern

KomponentenWorkspaceZubehör

Der 19-Zöller von Eizo brilliert mit seiner Bildqualität und beherrscht die Bild-in-Bild-Darstellung wie mancher Mehrkanalfernseher – etwa für die Arbeit mit zwei Computern am gleichen Display oder für Fernsehen und PC-Arbeit gleichzeitig.

Testbericht

TFT-Monitor: Eizo Flexscan L795

Einen TFT nicht nur für professionelle Bildbearbeitung bringt Eizo mit dem 19-Zoll-Gerät Flexscan L795 auf den Markt.

Dieses Modell ist dank Bild-in-Bild-Funktion auch für Multimedia-Anwendungen ausgelegt. Dabei lassen sich zwei PCs an den Monitor anschließen. Mittels Knopfdruck wird ein zweites Bild aktiviert, auf dem weitere Quellen wie DVD-Filme zu sehen sind. Auch für Office-Anwender ist der Eizo ein Gewinn. Durch die Pivot-Technik lässt sich der Bildschirm um 90 Grad ins Hochformat drehen. Text-Dokumente kann der Anwender damit bequem bearbeiten.
Die Bildqualität des Flexscan L795 ist ausgezeichnet. Das MVA-Panel stellt Farben sauber und Texte gestochen scharf dar. Das gut strukturierte OSD-Menü ermöglicht eine komfortable Justage der Monitor-Einstellungen.

FAZIT: Der Eizo-TFT Flexscan L795 bietet eine brillante Bildqualität, die ihn an die Spitze der Bestenliste katapultiert. Der Preis von 1070 Euro ist für das Gerät angemessen.


Testergebnis

TFT-Monitor: Eizo Flexscan L795

Hersteller: Eizo
Produktname: Flexscan L795

Internet:
Eizo Homepage

Preis: 1070 Euro (Stand 08/04. Aktuelle Preise im
Preisvergleich
)

Ausstattung
Diagonale/Auflösung: 19 Zoll/1280 x 1024 Pixel
Schnittstelle: VGA, DVI
Abmessungen (B x H x T): 414 x 410 x 240 mm

Messwerte
Kontrastverhältnis: 298:1 (252:1)
Maximale Luminanz: 204 (206) cd/m2
Blickwinkel (hor./ver.): 88/68 (95/61) Grad
Darstellbare Farben: 91,8 (88,8) Punkte
Reaktionszeit: 26 Millisekunden

Gesamtwertung: gut
Bildqualität (70 %): sehr gut
Ergonomie/Ausstattung (20 %): sehr gut
Service (10 %): befriedigend
Referenz: Iiyama Prolite E481S