Kalaschnikow als MP3-Player

WorkspaceZubehör

Die witzige Idee des Internet-Unternehmens “AudioBooks For Free” steckt den Musik-Player in das Magazin eines Maschinengewehrs von Kalaschnikow.

Wenn alle Aufständischen im Irak den speziellen MP3-Player statt Munition in ihre Maschinengewehre stecken würden, so spottet der britische Informationsdienst “The Register”, wäre die Lage aussichtsreicher. Die “AK-MP3 Jukebox” besitzt eine 20-GByte-Festplatte, die so mit einer Munition von rund 9000 Musikstücken aufwarten kann. Zudem lässt sich der Player mit Audiobüchern des Herstellers bewaffnen (etwa 3000 solche Hörbücher passen in das “Magazin”).

Der Kalaschnikow-kompatible Player kostet 350 US-Dollar, gemeinsam mit 300 Hörbüchern ist er für 600 US-Dollar zu haben. (mk)

Weitere Infos:

Kalaschnikow-Player bei AudioBooks for free


The Register: Spott über das Gerät

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen