Komplettsystem Transtec 1300 Multimedia
Multimedia vom Office-Profi

KomponentenPCWorkspace

Das Komplettsystem zeichnet sich durch hohe Performance aus, doch wie nahezu jeder PC hat es auch seine Nachteile. Was gut ist und was schlecht, lesen Sie hier.

Testbericht

Komplettsystem Transtec 1300 Multimedia

Transtec nimmt Multimedia-Anwender ins Visier: Der 1300 Multimedia PC basiert auf einer Intel-Pentium-4-CPU mit 3,2 GHz Taktrate.

Die Einsteiger-Grafikkarte mit Nvidias Geforce-FX-5200-Chip genügt für Büro- und Multimedia-Anwendungen. 120-GByte-Festplatte und Multi-DVD-Brenner runden die gute Ausstattung ab. Kritik gibt es am Betriebsgeräusch: Zwei geregelte 120-Millimeter-Lüfter und die Entkopplung der Festplatte vom Gehäuse sollen die Lautstärke senken.

Der Intel-Boxed-Prozessorkühler wirkt jedoch dagegen: Mit 44 dB(A) ist der PC deutlich hörbar. Das qualitativ hochwertige Gehäuse lässt sich werkzeuglos öffnen, Erweiterungskarten und Laufwerke müssen jedoch geschraubt werden. Sehr gut ist der Kundendienst mit 36 Monaten Abhol- und 12 Monaten Vor-Ort-Service.

FAZIT: Der 1300 Multimedia PC von Transtec bietet hohe Performance zum fairen Preis von 1070 Euro. Nachteil des Multimedia-Rechners: das deutlich hörbare Betriebsgeräusch.


Testergebnis

Komplettsystem Transtec 1300 Multimedia

Hersteller: Transtec
Produktname: 1300 Multimedia PC

Internet:
Transtec Homepage

Preis: 1070 Euro (Stand 08/04. Aktuelle Preise im
Preisvergleich
)

Ausstattung
Prozessor: Intel Pentium 4/3,2 GHz
Mainboard/Chipsatz: Intel/Intel 865G
Arbeitsspeicher: 512 MByte DDR400
Festplatte/Kapazität: Seagate/120 GByte

Messwerte Windows XP (1024 x 768, 85 Hz)
Content Creation Winstone 2004: 28,2 (29,6) Punkte
Transfertool: 44,7 (46,9) MByte/s
Lautstärke: 44,7 (37,0) dB(A)

Gesamtwertung: gut
Leistung (40 %): gut
Ausstattung (30 %): gut
Ergonomie (20 %): befriedigend
Service (10 %): sehr gut
Referenz: Sony RZ504