Google zahlt an Yahoo

E-CommerceMarketingNetzwerke

Statt weiter um ein Patent rund um Google Adwords zu streiten, hat sich der Suchmaschinenkrösus Google für die Zahlung von Lizenzgebühren entschieden.

An den Google-Suchen verdient künftig der Gegner Yahoo mit: Weil die Yahoo-Tochter Overture ein US-Patent besitzt, das angeblich durch Googles Adwords-Angebot gebrochen wird, kam es zum heftigen Rechtsstreit. Adwords erlaubt es Anzeigenkunden, die Position von Textanzeigen in der Suchmaschine zu beeinflussen.
Weil Anwälte in den USA offenbar teurer sind als Lizenzgebühren, hat sich Google nun entschlossen, Lizenzen für das US-Patent 6,269,361 zu bezahlen. Im Gegenzug lässt Yahoo seine Klagen gegen Google fallen.

Overture, vor dem Kauf durch Yahoo auch die Mutterfirma des Suchmaschinen-Veteranen Altavista, hatte im Mai 1999 das Patent beantragt und bekam es im Juli 2001 zugesprochen. (mk)

Weitere Infos:

Overture-Patent zum Thema Suchmaschinen-Ranking

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen