Asus bringt Notebooks mit integrierter Webcam

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Die neuen Centrino-Modelle sind ab 999 Euro zu haben.

Asus Deutschland stellte heute neue Notebooks vor: Die Modelle der Reihe A3 sind mit Pentium M-Prozessoren ausgestattet. Die A3N-Geräte kommen mit 1,5-Ghz-CPUs, die A3L mit 1,4 GHtz Taktung. Der Nutzer kann zwischen 256 und 512 MByte Arbeitsspeicher, zwischen einer 40 und 60 GByte-Harddisk und zwischen verschiedenen Typen von optischen Laufwerken (DVD-ROM/CD-RW Combo-Drive/DVD-Dual-Brenner) auswählen. Auf dem 15-Zoll-TFT-Display zeigt das Gerät den Output der Intel-Grafikchipsätze 852GM und 852GM.

Die fürs Office konzipierten Rechner im anthrazitfarbenen Gehäuse kommen mit einer Webcam, die laut Hersteller für Videokonferenzen gedacht ist. Dies funktioniert nicht nur übe LAN und Internet, sondern auch per WLAN-Funkverbindung.

Im Lieferumfang befinden sich die Programme PowerDVD, Nero light und der Viren-Scanner PC-Cillin, die auf Windows XP vorinstalliert sind. Die Geräte kosten je nach Ausstattung zwischen 999 Euro und 1.399 Euro. (mk)


Weitere Infos:

Asus Deutschland

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen