Google verschiebt seinen Börsengang um eine Woche

E-CommerceMarketing

Die geplante Aktien-Auktion des Suchmaschinenbetreibers verzögert sich, vor allem weil der Registrierungsprozess länger als geplant dauert.

Google verschiebt seinen Börsengang um eine Woche. Ursache seien logistische Probleme institutioneller Investoren bei dem Auktionsverfahren, berichtet das ‘Wall Street Journal’ (Freitagsausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise. Besonders das Registrierungsprozedere für das IPO dauere sehr viel länger als erwartet.

Mangelndes Interesse an dem Börsengang, oder technische Probleme, seien nicht die Ursache für die Verschiebung. Eine Google-Sprecherin wollte sich zu den Vorgängen nicht äußern. Das Online-Registrierungsverfahren für den 3 Milliarden Dollar Börsengang war am letzten Freitag freigegeben worden. Anmeldungen sind weiterhin möglich. Das eigentliche Bieterverfahren soll in den nächsten Tagen starten. Ein Termin, der von Börsenexperten wegen der Urlaubszeit eher als unpassend angesehen wird. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Google

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen