Intel zieht Prozessor-Markteinführung vor

KomponentenWorkspace

Intel will den Dual-Core-Prozessor mit dem Codenamen Smithfield, der eigentlich erst 2006 auf den Markt kommen sollte, bereits Mitte 2005 ausliefern.

Der Smithfield-Prozessor soll laut DigiTimes in drei Varianten angeboten werden. Zwei Mainstream-Versionen sollen von dem Chipset Lakeport unterstützt werden, eine Hochleistungsversion vom Chipset Glenwood. Die Prozessoren sollen in einem Socket sitzen, der bereits jetzt bei Intel-Motherboards verwendet wird, was Motherboard-Herstellern den Wechsel zur neuen Plattform erleichtern soll. Mit der beschleunigten Markteinführung will Intel offenbar mit AMD gleichziehen hier wurde ein Dual-Core-Prozessor mit dem Codenamen Toledo für die zweite Hälfte des Jahres 2005 angekündigt. (dj/kh)

Weitere Infos zum Thema:

Intel-Homepage

Autor: karen
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen