Finanzsoftware: Star Finanz Starmoney Business 2.0
Kontoführung im LAN

Elektronisches BezahlenMarketingSoftware

Star Finanz präsentiert mit der Multiuser-Version Starmoney Business 2.0 eine Finanzsoftware, mit der Anwender auf mehreren Clients im LAN Bankkonten verwalten können. Ob die Bedienerführung überzeugt, lesen Sie im Testbericht.

Testbericht

Finanzsoftware: Star Finanz Starmoney Business 2.0

Auf kleine Firmen zielt Starmoney Business. Mit der Multiuser-Version der bewährten Finanzsoftware können Nutzer auf mehreren Clients im LAN ein oder mehrere Bankkonten verwalten. Hierzu ist ein paralleler Datenbankzugriff via Netzwerk vorgesehen. Ferner sind Finanzplanungs-, Auswertungs- und Analysefunktionen für die meisten Kapitalanlageformen integriert.

Für Konten lassen sich bis zu zehn Verfügungsberechtigte mit unterschiedlichen Rechten und Sicherungsverfahren einrichten, etwa mit PIN/TAN-Verfahren oder Zugang per HBCI 2.2. Die Bedienerführung ist intuitiv und einfach gestaltet, so dass alle wichtigen Aktionen mit nur wenigen Mausklicks durchführbar sind. Die beim Umstieg wichtige Übernahme von Konten aus dem Tool SK-Connect und von Umsätzen aus Quicken funktioniert im Test tadellos.

FAZIT: Die Software überzeugt durch ein schlüssiges Bedienkonzept mit nützlichen Funktionen.


Testergebnis

Finanzsoftware: Star Finanz Starmoney Business 2.0

Hersteller: Star Finanz
Produktname: Starmoney Business 2.0

Internet:
Star Finanz Homepage

Preis: 100 Euro (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– Einrichtung als Server oder Client
– Multiuser- und Netzwerk-Fähigkeit
– Wertpapierauswertungen
– rechtsverbindliche Kontoauszüge

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 98/Me/2000/XP
Prozessor, Speicher: Pentium/100, 32 Mbyte

Gesamtwertung: gut
Leistung (40 %) : gut
Ausstattung (30 %): sehr gut
Bedienung (30 %): gut