Mozilla: 500 Dollar Belohnung für Sicherheitslecks

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Wer eine kritische Sicherheitslücke im Open-Source-Browser findet, erhält künftig eine Belohnung. So soll das Programm sicherer werden.

Auf Sicherheitslecks in der jüngsten Vergangenheit reagiert das Mozilla-Projekt mit dem “Security Bug Bounty Program”. Dieses belohnt jeden, der im Browser einen Bug aufspürt, der als kritisch eingestuft wird, mit 500 Dollar und einem Mozilla-T-Shirt. Auf diese Weise will man die Nutzer ermuntern, sich am Projekt zu beteiligen und den Browser sicherer machen.

Das Geld stammt von Linspire (vormals Lindows) und Mark Shuttleworth, der als erster Afrikaner im Weltall war. Zugleich ruft die Mozilla Foundation jedoch auch die Community zu Geldspenden auf. (dd)

Weitere Infos:

Mozilla Bug Bounty Program

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen