Flash-Alternative: Koolmoves 4.4
Flash-Ersatz

DeveloperIT-ProjekteSoftware

Mit Koolmoves kann der Anwender animierte Texte, Buttons und Preloader zum Laden von Grafiken und Flash-Animationen erstellen. Ist das Tool wirklich eine kostengünstige Alternative zu Flash?

Testbericht

Flash-Alternative: Koolmoves 4.4

Mit Hilfe von Koolmoves lassen sich animierte Texte, Buttons und Preloader zum Laden von Grafiken und Flash-Animationen erstellen. Bitmap- und Vektorgrafiken, etwa EPS und SVG, können ebenso verwendet werden wie MP3- und WAV-Sounds. Zudem ist das Tool in der Lage, vorhandene SWF-Dateien zum Bearbeiten zu importieren. Praktisch: Actionscript 5 und 6 werden unterstützt, wenn auch nicht mit dem kompletten Befehlssatz.

Einsteigergerecht ist das Tool jedoch nicht. Die Dokumentation lässt zu viele Fragen offen. Nutzer, die keine Erfahrung mit Flash gemacht haben, dürften mit
Swish 2.0
deutlich schneller zu Erfolgen gelangen. Einzige Hilfestellung sind drei Assistenten, die das Gestalten von Bannern, Slideshows und Texteffekten erleichtern. Die Ausstattung ist annehmbar: Unter anderem gehören dazu 16 komplette Website-Designs.

FAZIT: Koolmoves 4.4 ist eine kostengünstige Alternative zu Flash. Das Tool richtet sich aber nur an User mit tiefen Flash-Kenntnissen.


Testergebnis

Flash-Alternative: Koolmoves 4.4

Hersteller: Lucky Monkey
Produktname: Koolmoves 4.4

Internet:
Lucky Monkey Homepage

Preis: 40 Euro (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– Actionscript-Beispiele
– Import und Bearbeiten von SWF-Dateien
– Dimensionen der Animation frei einstellbar
– Import von Vektorgrafiken und MP3-Sounds

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 95/98/Me/NT/2000/XP
Prozessor, Speicher: Pentium II/300, 256 Mbyte

Gesamtwertung: befriedigend
Leistung (50 %) : gut
Ausstattung (30 %): befriedigend
Bedienung (20 %): befriedigend