PDAs sind wieder in Mode

KomponentenWorkspaceZubehör

Die Zahlen des zweiten Quartals 2004 geben der Industrie Anlass zur Hoffnung: Nach 10 schlechten Vierteljahresergebnissen in Folge bewegt sich der Markt für Handhelds erstmals wieder aufwärts.

Rund um den Globus wurden in den zweiten drei Monaten des Jahres 2,75 Millionen Kleinstcomputer verkauft – eine Steigerung von 12 Prozent gegenüber dem lauen Vorjahresvergleichszeitraum. Der alleinige Motor des Wachstums ist hier ein Außenseiter: die Blackberry-PDAs des kanadischen Herstellers Research in Motion (RIM) steigerten sich im Umsatz um beachtliche 289 Prozent; die E-Mail-fähigen Taschenrechner des kleinen Herstellers werden zunehmend beliebter.

Der Gesamtmarkt der PDAs wird nach wie vor von PalmOne angeführt: ein Drittel aller verkauften Handheld-Rechner kommt von der kalifornischen “Traditionsfirma”. HP stellt mit knapp 20 Prozent Anteil den zweiten Platz, gefolgt von RIM, Sony und Dell. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

Research in Motion (Blackberry)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen