IBM baut Elektronengehirn für das US-Militär

Netzwerke

Für die Simulation von Krieg und Wetter baut Big Blue einen Supercomputer im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums.

Für einen zweistelligen Millionenbetrag will IBM ein Cluster liefern, das sich unter die Top Ten der größten Computer einreiht; aufgestellt wird der Riesenabakus am Naval Oceanographic Office Major Shared Resource Center im Bundesstaat Mississippi.

Rund 3000 64-Bit-Power-Prozessoren arbeiten dann in 368 Rechnerschränken zusammen; als Betriebssystem dient IBMs Unix-Dialekt AIX. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

IBM

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen