Java Enterprise System jetzt auch mit Systemen von Drittanbietern

BetriebssystemKomponentenNetzwerkeWorkspace

Sun bringt seine Umgebung demnächst auch für HP-UX und Windows, stellt günstige Pakete auch für kleinere Unternehmen zusammen und will so seine Middleware verstärkt in die Unternehmen bringen.

Sun Microsystems erweitert sein Geschäftsmodell für das Java Enterprise System um System- und Hardware-Plattformen von Drittanbietern. Gegenwärtig ist die Infrastruktursoftware für die Betriebssystemumgebungen Solaris auf Sparc, AMD Opteron und Xeon-Systemen sowie Linux verfügbar. Ab 2005 wird Sun die Unterstützung seiner Middleware um das Betriebssystem HP-UX auf der PA-Risc-Plattform und die Microsoft Windows-Umgebung auf x86-basierter Hardware ausdehnen. Dies teilte das Unternehmen heute in Kirchheim-Heimstetten mit.

Darüber hinaus stellt Sun bis 31. Dezember 2004 ein Bundle für Kunden bereit, bestehend aus dem Sun Java Enterprise System und der AMD Opteron-basierten Sun Fire V20z Serverplattform unter Solaris 9 inklusive ein Jahr SunSpectrum Silver Supportleistung für 100 US-Dollar pro Jahr und Mitarbeiter. Das kostenfreie Upgrade auf die kommende Betriebssystemgeneration Solaris 10 ist ebenfalls schon inbegriffen. (mk)
(de.internet.com – testticker.de)

Weitere Infos:

Sun Microsystems

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen