Real Networks verkauft Songs für Apples iPod

WorkspaceZubehör

Der Streaming-Experte Real Networks bricht Apples Monopol auf dem iPod und verkauft Musikstücke für den Music Player.

Real Networks wird ab heute unautorisiert Musikdateien in einem Dateiformat anbieten, die auf dem Apple-Player wiedergegeben werden können. Dies ist das erstemal, das es einem Unternehmen gelingt, das Monopol Apples für kostenpflichtige Musikangebote auf dem iPod zu durchbrechen.

Bisher war die Musik des Herstellers RealNetworks nur auf Geräten abspielbar, die die Formate Windows Media Player und RealNetworks Helix Format beherrschten. Microsoft hat sein Dateiformat an verschiedenste Download-Plattformen lizenziert, Apple setzt dagegen auf proprietäre Technologie. Von RealNetworks hatte es keine offiziellen Anfragen zur Lizenzierung gegeben. Experten gehen davon aus, das Apple mit juristischen Mitteln auf den Angriff reagieren wird.

“Dies ist eine natürliche Fortsetzung unserer vor zwei Jahren getroffenen Entscheidung, verschiedene Formate zu akzeptieren”, sagte RealNetworks Chief Strategy Officer Richard Wolpert. “Wir denken, die freie Wahl für den Kunden wird gegenüber proprietären Formaten obsiegen.”

Die Ankündigung ist Teil eines Updates der RealNetworks Software. Mit der sogenannten Harmony Software lassen sich kostenpflichtige DRM-geschützte Musikfiles auf die Formate für Apples iPod und die Geräte von Creative, iRiver, RCA, Rio, Samsung und PalmOne konvertieren. Wenn ein Kunde in RealNetworks Onlineshop Musik einkauft, überprüft Harmony automatisch, ob eine Umwandlung des Formats notwendig ist. Wird der iPod als Musicplayer genutzt, wird die Datei in einem eigens von RealNetworks erstellten, kompatiblen Format geliefert. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Apple


Real Networks

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen