Deutsche Bahn: Platz reservieren per WAP-Handy

KomponentenMobileNetzwerkeSmartphoneWorkspace

Der neue Service zur Platzreservierung über WAP startet am 1. August. Wer über die “minimierte HTML-Version” für Handys reserviert, erhält sofort die Platznummer auf das Display – bis zu zehn Minuten vor Abfahrt.

Künftig können Kunden der Deutschen Bahn vom 1. August an per Handy Platzreservierungen für den ICE oder den InterCity vornehmen. Voraussetzungen sind ein WAP-fähiges Mobiltelefon und die Registrierung auf dem Reiseportal bahn.de. Über eine Million Bahnkunden, die bereits registriert sind, müssen dafür ihre Daten um ihre Handynummer und eine persönliche Geheimnummer (PIN) ergänzen. Die Reservierung kostet – wie am Schalter – pro Fahrtrichtung drei Euro und ist bis zehn Minuten vor der Abfahrt des Zuges möglich, gab das Unternehmen heute in Berlin bekannt.

Der Nutzer wählt auf seinem mobilen Endgerät die Fahrplanauskunft, sucht eine Zugverbindung aus und loggt sich mit Benutzernamen und PIN in den Reservierungsbereich ein. Auf bahn.de hinterlegte Reservierungswünsche, zum Beispiel Nichtraucherbereich, werden automatisch übernommen. Danach erscheinen Wagen- und Platznummer auf dem Display. Reinhold Pohl, Leiter eCommerce Personenverkehr der Deutschen Bahn: “Auf der Wunschliste unserer Kunden stand die mobile Platzreservierung ganz oben.” Der Service wird über alle Mobiltelefongesellschaften angeboten. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Deutsche Bahn

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen