DeTeMedien geht gegen “Go Yellow” vor

Allgemein

Das geplante Branchenportal von Varetis hat nun bereits die dritte Einstweilige Verfügung der Telekom-Tochter DeTeMedien bekommen.

Nachdem Varetis bereits der ursprünglich für das Portal geplante Name “Googelb” sowie die Nutzung der Farbe Gelb untersagt worden war, hat DeTeMedien eine weitere Einstweilige Verfügung erwirkt. Diese richtet sich gegen den neuen Namen “Go Yellow”.

Varetis hatte im Mai 2004 angekündigt, im Herbst mit einem neuen Branchenportal im Internet zu starten. Dieses soll als Alternative zu den Gelben Seiten dienen. Der Telekom wirft man vor, den Wettbewerber aus dem Markt verdrängen zu wollen, um das Quasi-Monopol der Gelben Seiten zu schützen. (dd)


Weitere Infos:


DeTeMedien


Varetis

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen