Colt-Telecom-Chef: WiMax könnte zum UMTS-Killer werden

MobileNetzwerkeSmartphoneTelekommunikationVoIP

WiMax erlaubt auch Festnetz-Telefonanbietern, Highspeed-Handynetze aufzubauen – ohne tief in die Tasche für UMTS-Lizenzen greifen zu müssen.

Die neue Funknetztechnologie WiMax (oder 802.16a) könnte den UMTS-Netzen der Mobilfunkkonzerne den Garaus machen. Diese Erwartung äußerte der Deutschland-Geschäftsführer von Colt Telecom, Wolfgang Essig, im Gespräch mit der ‘Berliner Zeitung’. “WiMax erlaubt tatsächlich in Verbindung mit öffentlichen WLAN-Hotspots den Aufbau eines mobilen Netzes. Das kann sich als starke Bedrohung, vielleicht sogar als Killer für die neuen UMTS-Netze herausstellen”, sagte Essig, dessen Firma zu den größten Wettbewerbern der Deutschen Telekom im Festnetz-Markt gehört.

Essig bezeichnete es auch als möglich, dass bislang nur im Festnetz aktive Firmen wie Colt in fünf bis sechs Jahren den etablierten Mobilfunkanbietern Konkurrenz machen. “Das ist zumindest technisch vorstellbar”, sagte er. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Berliner Zeitung

Colt Telekom

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen