Microsoft schafft neue Konzernsparte für Medien- und Unterhaltungsindustrie

IT-ManagementIT-Projekte

Ein Topmanager aus der Medienindustrie – vom Medienkonzern Universal abgeworben – übernimmt die Leitung der neuen Microsoft-Einheit.

Der Software-Konzern Microsoft schafft eine neue Konzernsparte für Medien- und Unterhaltungsindustrie. Wie das Unternehmen heute in Redmond, Washington, bekannt gab, wird Blair Westlake, ehemaliger Vorsitzender bei Universal Television & Networks Group, die Führung der Media/Entertainment & Technology Convergence Group als Vice President übernehmen. Ziel wird es sein, im Bereich Consumer Electronics und Home PCs Standards durchzusetzen und Partnerschaften aufzubauen, die Microsoft Produkte unterstützen.

Zudem will Microsoft mit dem Branchen-Consulting Unternehmen Lieberfarb & Associates bei der Entwicklung der Strategie der neuen Sparte zusammenarbeiten. Der Markt für digitale Unterhaltungsmedien wächst rapide. Seit der Einführung der Film-DVD gaben Konsumenten weltweit 63 Milliarden für die Silberscheiben aus. Konvergenzen entwickeln sich durch die Zunahme von Breitbandanschlüssen, drahtloser Home-Netzwerke und tragbarer Mediaplayer. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen