Videoschnittprogramm: Mainconcept Eve 2.0
Videoschnitt leicht gemacht

SoftwareWorkspaceZubehör

Das Einsteiger-Videoschnittprogramm Eve präsentiert sich mit einer komplett überarbeiteten, bedienerfreundlicheren Oberfläche. Wie gut jedoch die Performance ist, lesen Sie im Testbericht.

Testbericht

Videoschnittprogramm: Mainconcept Eve 2.0

Das Einsteiger-Videoschnittprogramm Eve präsentiert sich mit einer komplett überarbeiteten, bedienerfreundlicheren Oberfläche. Neu ist der Brenn-Assistent, der den Anwender von der Aufnahme direkt zur Ausgabe auf DVD, SVCD oder VCD führt. Der ebenfalls neue Auto-Editor stellt automatisch nach einem von fünf Themen Clips aus dem Archiv zusammen.

Das Hauptaugenmerk liegt jedoch in der manuellen Gestaltung von Videos mit vielen durchdachten Optionen wie dem Schneiden von Anfang und Ende von Clips. Sehr ansprechend lassen sich mit Hilfe des 3D-Titlers Buchstabenfolgen animieren. Integriert wurde nun auch das DVD-Authoring, allerdings ist diese Funktionalität in Pinnacle Studio 9 besser umgesetzt.

FAZIT: Eve überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings knattert im Test der Ton beim Abspielen einer DV-AVI-Datei, jedoch nicht bei MPEG-Files.


Testergebnis

Videoschnittprogramm: Mainconcept Eve 2.0

Hersteller: Main Concept
Produktname: Eve 2.0

Internet:
Main Concept Homepage

Preis: 70 Euro, Update bis 1.10.04 kostenlos (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– automatische Erstellung von Clips
– 3D-Titler
– Bild-in-Bild-Funktion
– DVD-Authoring

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 98/Me/2000/XP
Prozessor, Speicher: Pentium 4/1 GHz, 256 Mbyte


Gesamtwertung: gut

Leistung (40 %): befriedigend
Ausstattung (30 %): gut
Bedienung (30 %): gut