IT-Wachstumsmotor Europa

Netzwerk-ManagementNetzwerke

Gänzlich ungewohnte Zahlen veröffentlichen aktuell die Analysten, etwa von Gartner Dataquest oder IDC. Demnach wurden im abgelaufenen Quartal weltweit 15 Prozent mehr PCs abgesetzt als im Jahr davor, 39,7 Millionen innerhalb von drei Monaten.

Gartner Dataquest und IDC veröffentlichen Zahlen, wie man sie schon lange nicht mehr gehört hat. Wachstumsmotor war diesmal ungewohnterweise die EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa) mit knapp 13 Millionen Rechnern, und hier vor allem die osteuropäischen Wachstumsländer sowie der Nahe Osten. Auf den ganzen Globus gerechnet, ist der Umsatzkönig weiterhin Dell, gefolgt von HP, IBM, Fujitsu und Acer, letztere wuchsen sensationell um über 30 Prozent. In Europa sind die Verhältnisse etwas anders gelagert, hier führt HP das Feld an, vor Dell, Fujitsu/Siemens, Acer und IBM.

Trotz der guten Zahlen gibt es auch hier etwas zu jammern: die neuen Verkaufsrekorde in Stückzahlen beziehen sich vor allem auf preisgünstige Modelle mit geringen Gewinnmargen. Zudem befürchtet die Branche, dass sich der gegenwärtige Aufschwung in etwa eineinhalb Jahren abschwächen wird. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

IDC

Gartner Dataquest

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen