Toshiba stellt Notebook-Fernseher vor

MobileNotebook

Das Notebook soll sich als TV-Gerät nutzen lassen, ohne zu booten. Erste Modelle soll es bereits im August geben.

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba kündigte eine neue Notebook-Linie namens Qosmio an, die es dem Nutzer ermöglicht, TV-Sendungen zu sehen, ohne erst aufwendig das Betriebssystem booten zu müssen. Erst, wenn TV-Sendungen auf die 80-GByte grosse Harddisk aufgezeichnet werden sollen, muss dazu Windows bemüht werden.

Das Notebook kann mit Hilfe einer Fernbedienung als Fernseher, CD- und DVD-Player genutzt werden; das verwendete Display gilt als eines der besten, die zur Zeit auf dem Markt erhältlich sind.

Erste Modelle mit 15-Zoll-Display sollen ab August für rund 2500 Euro erhältlich sein, Breitwand-Displays wird es gegen Ende des Jahres geben. (dd)

( – testticker.de)

Weitere Infos:

Toshiba

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen