Yakumo stellt drei neue Notebooks vor

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Yakumo bietet Einsteiger-Notebooks schon ab 699 Euro, die Palette geht bis zum Celeron-Profi-Gerät für 1299 Euro.

Drei Modelle erweitern das Yakumo-Notebook-Angebot. Der besonders preiswerte “Q5M Basic YW” für 699 Euro ist ausgestattet mit einem VIA C3 Nehemiah-Prozessor (1 GHz), einem 14 Zoll TFT, 20 GByte Festplatte, 256 MByte DDR-RAM und Combo aus DVD- und CD-RW-Laufwerk. Mit vier USB 2.0-Ports, serieller und paralleler Schnittstelle sowie PS/2-Anschluss kommt es allen Einsteiger-Ansprüchen entgegen.

Weiter fortgeschritten ist das Notebook “Q7M Mobilium II YW” für 999 Euro. Als Herz schlägt der Intel Celeron M 320 mit 512 KByte Level2-Cache und 1,30 GHz Taktrate sowie 400 MHz FSB. Im Gerät stecken eine 40 GByte große Festplatte, 512 MByte DDR RAM, ein DVD/CD-RW-Combolaufwerk sowie Intels “Extreme Graphics” (onboard). Das Display ist 15 Zoll groß.

Das Highend-Gerät “Q7M Mobilium Wide YW” kommt mit 15,4 Zoll Widescreen-Display, Pentium M 715 (2 MByte L2-Cache, 1,5 GHz Taktrate), einer 60-GByte-Festplatte, 512 MByte DDR RAM, DVD-R/-RW Brenner und einem 4-in-1 Card-Reader. Das Gerät kostet 1.299 Euro.

Alle drei Notebooks sind mit Microsoft Windows XP Home, PC Suite WinOnCD 6.0, WinDVD 4.0 und Word Perfect 11 ausgestattet. (mk)

Weitere Infos:
Yakumo Deutschland

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen