Oracle verlängert Übernahmeangebot für Peoplesoft

Software

Auch mehr als ein Jahr nach der geplanten Übernahme hält Oracle an seinem Vorhaben fest. Die neue Frist endet am 27. August.

Seit einem Jahr verlängert Oracle fleißig die Übernahmefristen für den Konkurrenten Peoplesoft, ohne entscheidende Fortschritte zu erzielen. Dieses Mal wurde die Frist bis zum 27. August verlängert, wobei man nach wie vor 21 Dollar pro Peoplesoft-Aktie bietet.

Neben dem Widerstand der Peoplesoft-Aktionäre hat Oracle zudem auch mit der US-Justiz zu tun, die die Übernahme in einem Kartellverfahren zu verhindern sucht. (dd)

Weitere Infos:

Oracle


Peoplesoft


US-Justizministerium

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen