Microsoft will Verkauf von Windows XP Media Center ankurbeln

BetriebssystemWorkspaceZubehör

Mit gelockerten Lizenzbedingungen will es Microsoft künftig auch kleineren Herstellern erlauben, PCs mit dem Multimedia-Betriebssystem auszurüsten.

Während Rechner mit Windows XP Media Center bisher nur von großen OEMs wie HP zu haben waren, will Microsoft durch eine Lockerung der Lizenzbedingungen größere Mengen des Betriebssystems absetzen. Microsofts Vice President Will Poole zufolge soll das Media Center künftig auch kleinen Anbietern in 13 Ländern, darunter auch Deutschland, zur Verfügung stehen.

Die so ausgestatteten PCs sollen den Weg ins heimische Wohnzimmer finden und dort die Aufgaben von Fernseher und Videorekorder mit übernehmen. Erste No-Name-Geräte mit dem Media Center werden Anfang des dritten Quartals 2004 erwartet. (dd)

Weitere Infos:

Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen