KDDI entwickelt Handy mit Flüssigbrennstoff-Batterie

KomponentenMobileMobilfunkSmartphoneWorkspace

Partner für die Entwicklung des Brennstoffzellen-Handys sind Hitachi und Toshiba. Der Energiehunger moderner japanischer Mobilfunk-Kommunikation mit Live-Fernsehen auf den Displays will gestillt werden.

Der japanische Mobilfunkbetreiber KDDI plant die Entwicklung von Mobiltelefonen, die durch Flüssigbrennstoffzellen doppelt so lange Laufzeiten wie bisherige Geräte erzielen. Das berichtet die Wirtschaftszeitung ‘Nihon Keizai Shimbun’ (Sonntagsausgabe) aus Unternehmenskreisen. Wie die Zeitung weiter schreibt, sind als Entwicklungspartner die Elektronikkonzerne Hitachi und Toshiba angetreten.

Marktstart für das Produkt soll das Jahr 2007 sein. Besonders in Japan, wo Mobiltelefone bald für den Fernsehempfang tauglich sein werden, und Netzwerkspiele sehr beliebt sind, muss man dem Energiehunger der Multifunktionsgeräte entsprechende Akkus entwickeln. (mk)
( de.internet.com – testticker.de)

Weitere Infos:

KDDI

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen