Fujitsu kündigt unknackbare Verschlüsselung an

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Wieder einmal wird eine neue Technologie versprochen, deren Sicherheitsgrad nicht zu überbieten ist: Das japanische Unternehmen Fujitsu behauptet, ein System zur Verschlüsselung von Kreditkarten entwickelt zu haben, das nicht geknackt werden kann.

Mit vorhandenen Technologien sei der neue Verschlüsselungscode nicht angreifbar, verkündet Fujitsu laut Sydney Morning Herald. Selbst Super-Computer würden 20 Millionen Jahre benötigen, um ihn zu entziffern. Bei der bereits vorhandenen Technologie wären vergleichsweise 10 bis 20 Jahre erforderlich. Fujitsu hat das System, das 2.048-Ziffern-Codes verwendet, speziell für Kreditkarten und andere IC-(Integrated Circuit)-Karten entwickelt. Dazu wurde eine Technik entwickelt, die auf dem IC-Chip wenig Platz einnimmt, aber trotzdem eine hohe Geschwindigkeit bei der Datenverarbeitung erlaubt. (dj)

Weitere Infos:
Fujitsu

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen