USA: Biometrische Bürgerüberwachung mit Microsoft

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheit

In einer Kooperation mit der Sicherheitsfirma Saflink für das US Homeland-Security-Ministerium werden die Microsoft-Business-Anwendungen mit Biometrie-Lösungen verbunden.

Trotz der Sicherheitslücken in Microsoft-Software hat sich die Firma Saflink mit dem Konzern zusammengetan, um für das US Department of Homeland Security Sicherheits-Software zu entwickeln. Dies gab die Firma gestern in Washington bekannt. Saflink stellt biometrische Software für Fingerprint-Scans und andere Sicherheitstechniken her. Jetzt will sie die eigenen Produkte mit Microsofts Business-Applikationen kombinieren.

Viele Initiativen im öffentlichen Sektor beschäftigen sich mit Biometrie – und die US-Behörden arbeiten zunehmend mit Microsofts Business-Programmen. Analysten gehen davon aus, dass Saflink nun weitere Regierungsaufträge erhält, da dort viele Systeme auf Microsoft-Software laufen. (mk)


Weitere Infos:
Saflink

Microsoft

Kommentar zu Biometrie:

Technologie direkt aus dem Zukunftsroman

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen