Opera 7.52 stopft Sicherheitslecks

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Mit der neuen Version des Browsers werden zwei Probleme behoben, die Phishing-Angriffe und das Einschleusen von Code ermöglichten.

Die in den letzten Wochen aufgetauchten Sicherheitslücken schließt der Browser-Hersteller Opera mit Version 7.52, die ab sofort zum Download bereit steht. Dabei handelt es sich zum einen um ein
URL-Spoofing-Leck
, bei dem die wirkliche URL durch einen versteckten Inline-Frame getarnt wird. Zum anderen können Websites nun nicht mehr
Inhalte aus anderen Browser-Fenstern
anzeigen und auf diese Weise Schadcode einschleusen. (dd)

Weitere Infos:

Opera

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen