Windows XP Service Pack 2 schon geknackt

BetriebssystemPolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Noch nicht einmal ganz offiziell, ist das Service Pack 2 schon geknackt und funktioniert so auch mit Raubkopien.

Eine Prüffunktion im WinXP-SP2 stellt sicher, dass bestimmte Seriennummern von Windows-Raubkopien nicht mit den Patches des SP2 versorgt werden – dachte sich zumindest Microsoft. Nicht geschafft, meint der britische ” Inquirer”. Das Magazin schreibt, dass Spezialisten die Prüffunktion schon umgangen haben.

Ein Key-Generator erzeugt Registrierungsschlüssel und berücksichtigt dabei, die von Microsoft als illegal gesehenen Seriennummern nicht zu verwenden.

Bei einigen Niederlassungen des Software-Herstellers hatte man zuvor schon überlegt, die Sicherheitsfunktionen auch Raubkopieren zugänglich zu machen. Daraufhin hatten dies auch Sicherheitsexperten gefordert. Doch Microsoft wollte nach wie vor zumindest die gängigsten Kopien von dem Patch nicht profitieren lassen. Es hat alles nicht gefruchtet. (mk)

Weitere Infos:

The Inquirer über den SP2-Crack


Kommentar “Sicherheit ist wichtiger als der Kampf gegen Produktpiraten”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen