Apple plant Rendezvous mit anderen Betriebssystemen

IT-ManagementIT-ProjekteKarriereNetzwerke

Die Netzwerk-Konfigurationssoftware Rendezvous soll nach einer aktuellen Presseerklärung des kalifornischen Computerherstellers Apple nicht mehr allein für Mac OS X zur Verfügung stehen.

Die Bequemlichkeit einer automatischen Netzwerkkonfiguration ohne Beteiligung eines Benutzers oder Systemadministrators gibt es unter dem Namen “Rendezvous” bisher nur für MacOS. Jetzt soll es bald auch unter Java sowie Linux, FreeBSD und Solaris bereitstehen. Das Programm wurde von Apple aus dem offenen Industriestandard Zeroconf heraus entwickelt.

Selbst für Windows gibt es derzeit ein “technology preview” für Software-Entwickler. Damit öffnet sich der ehemals sehr isolierte Hersteller weiter in Richtung anderer Systeme und Standards. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

Apple über Rendezvous

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen